Malagueta-Music.com

Our website requires Flash Playerv.6.0.65.
We enjoy to present you a little Flash pics slideshow about artists we promote in this content.

Samir Tahar
Algerien
"Magig Ud" Next Music
 
V.A.
Haiti
"Haitian Troubadours" Next Music
 
Kle-Z
Frankreich
"Klezmer Latitudes" Pygmalion
 
Adesa
Ghana
"Akoma" Heaven & Earth
 
Gnawa Diffusion
Algerien
"Live DZ" Next Music

0 | 10

Home > Promotion > Archiv 2002 > Sam Tshabalala
Sam Tshabalala

"I will always be influenced by my South African background and years with the Malopoets, but have adapted the music to my new life and to the musicians I now work with. " (Sam Tshabalala)

Sam Tshabalala gilt als einer der wichtigsten Komponisten südafrikanischer Musik. Seine Karriere begann im Jahre 1978 mit den Malopoets, die zunächst in Südafrika und anschließend in den USA und Europa große Erfolge feierten. In den 80er Jahren durften die Malopoets wegen ihrer kritischen Texte nicht mehr im südafrikanischen Rundfunk gespielt werden und aufgrund des allgemeinen Boykotts gegen die Apartheidsregierung wurden ihre Auftritte im Ausland immer häufiger verhindert. Verzweifelt lösten sich die Malopoets Ende 1989 auf. Sam Tshabalala blieb in Frankreich im Exil, wo er bis heute in Paris lebt. Dort gründete er 1993 die Band "Sabeka", die noch im selben Jahr ihr erstes Konzert vor Nelson Mandela gab.

Das Album "Communication" ist ein Spiegelbild der Lebensgeschichte Sam Tshabalalas, eines Künstlers der gleichzeitig vom Mosaik der Völker und Kulturen seiner Heimat geprägt ist und die Einflüsse seiner neuen Umgebung in seine Musik einfließen lässt. Ein Teil seiner Lieder stammt noch aus dem Südafrika der Apartheid und des Widerstandes und konnte damals nicht veröffentlicht werden. Heute stehen seine Texte in Zulu, Xhosa, Sotho, Tswana und Englisch jenseits aller ethnischen Differenzen auf "Communication" friedlich nebeneinander. Verschiedene Kulturen findet man auch innerhalb seiner Band. Sabeka setzt sich aus Musikern unterschiedlicher Herkunft zusammen, deren Feeling für die südafrikanische Musik unüberhörbar ist und sich bis nach Südafrika herumgesprochen hat. Selbst Desmond Tutu ließ es sich nicht nehmen, bei seinem Besuch der Afrika-Halle auf der Expo Hannover, Sam Tshabalala und seine Band spielen zu sehen.

Für Sam Tshabala besteht kein Widerspruch darin, seine politischen Visionen in äußerst tanzbarer Popmusik südafrikanischer Prägung darzubieten. Der talentierte Keyboarder Patrick Bebey produzierte die zwölf Titel von "Communication" in Paris, und es ist ihm perfekt gelungen, Sam Tshabalalas rhythmische Melodien und ernste Texte mit einem fröhlichen und beschwingten Sound zu umhüllen. Zum Abschluss greift Sam Tshabalala zur selbstgebastelten Gitarre seiner südafrikanischen Anfänge, einer plattgeschlagenen Blechbüchse mit Gummibändern, die er mit einer Fahrradspeiche spielt. Ein Augenzwinkern, das "Communication" humorvoll abrundet!

© Malagueta Music Ltd. 2006