Malagueta-Music.com

Our website requires Flash Playerv.6.0.65.
We enjoy to present you a little Flash pics slideshow about artists we promote in this content.

Mi Solar
(Berlin)
Amistad Sky Cap
 
Russkaja
(Russland/Österreich)
Kasatchok Superstar Chat Chapeau
 
LaXula
(Spanien, London)
In X-ile Via Lactea
 
Mário Lúcio
(Kap Verden)
Badyo Lusafrica
 
Les Blérots de R.A.V.E.L.
(Frankreich)
Les voleurs du dimanche
 
Egschiglen
(Mongolei)
Gereg Heaven & Earth
 
Ahoar
Irak
Between Rivers Heaven & Earth

Ouidad
 
Rüdiger Oppermann
(Welt)
Far East-Far West "Klangwelten 2007" Klangwelten Records

Kleiner Stumpe
 
V.A.
(Afrika)
Classic Titles Cantos
 
Studio Pagol
(Belgien)
Pagol Team4action

Pagol

0 | 10 | 20 | 30 | 40 | 50 | 60 | 70 | 80

Home > Promotion > Jaune Toujours
Jaune Toujours

Jaune Toujours
Kolektiv
Choux de Bruxelles
(im Vertrieb von Broken Silence)
VÖ: 22. Mai 2009

Jaune Toujours hat sich vom Status des kultigen Lokalmatadors zur qualitativ hochwertigen Band emporgearbeitet. Ihr explosiver Sound hat sicherlich zur internationalen Anerkennung der belgischen Musiker beigetragen: Jaune Toujours vereint die Energie einer Rockband, die ganz ohne Gitarren aus-kommt, die Improvisationslust einer Jazzcombo, die Aufgeschlossenheit allen multikulturellen Einflüs-sen gegenüber und das Charisma witziger Straßenkünstler. Ihr Universum ist poetisch und klug und beinhaltet stets eine Prise Selbstironie. Dass die belgische Hauptstadt nicht das verschlafene Beamtennest ist, für das man sie gemeinhin hält, haben Jaune Toujours bereits mit ihren vorherigen Alben (Camping del Mundo, Barricade, Club) bewiesen. Kolektiv, das neue Werk von Jaune Toujours, scheint weder sprachliche noch sonstige Barrieren zu kennen. Die Band liefert genau auf den Punkt gebrachte Texte begleitet von einer gelun-genen Mischung aus „Drum&Brass“, Akkordeon-Dub und belgischen Ska. Im multikulturellen und viel-fältigen Brüssel fällt es Jaune Toujours hörbar leicht, sich von den unterschiedlichen Sounds inspirie-ren zu lassen, um sie zu einem ganz eigenen Stil zu verschmelzen. Wenn Piet sein Akkordeon mit expressiver Fingerfertigkeit spielt, dann könnte genau so gut ein durchgeknallter Punkgitarrist sein Instrument bearbeiten. Dazu singt er mit kratzig-rauer Stimme Texte, die auch beim druckvollsten Groove nicht an Glaubwürdigkeit verlieren. Denn Jaune Toujours lässt sich durch nichts aus der Fas-sung bringen, wenn es darum geht, die Missstände der Welt anzuprangern. „Lieber die Faust als den Mittelfinger strecken“ erklärt Piet Maris, der sich in poetischen Texten und kleinen Geschichten des Alltags für die Verantwortung des Menschen und für Zivilcourage einsetzt. Auf Kolektiv wird Piet Maris von einem eindrucksvollen Bläsersatz begleitet, der das Wort „Spielmü-digkeit“ niemals gehört zu haben scheint. Auf der gesamten Länge des Albums liefern Saxofon, Klari-nette, Trompete und Tuba vertrackte Rhythmen, reichhaltige Verzierungen und schaffen sogar im mörderischsten Tempo eindeutige Akzente. Etwas im Hintergrund und doch mit der nötigen Kraft schaffen Kontrabass, Schlagzeug und Perkussionen genau jenen rhythmischen Raum, den Jaune Tou-jours für die freie Entfaltung seines Charakters benötigt. Explosive Sounds, positive Vibes, inspirierende Musikalität und tanzbare Rhythmen, so hört sich Kolektiv an. Ein Album, das die Individualität von Jaune Toujours perfekt verkörpert: humorvoll, bescheiden, liebenswürdig und großzügig geht die Musik direkt ins Blut und lässt das Herz höher schlagen.

Deutschland Konzerte:

18/4 Bremerhaven, Pferdestall
19/4 Karlsruhe, Tollhaus
24/4 Köln, Gebäude 9
22/5 Bielefeld, Leinwebermarkt

Jaune Toujours in den Medien:

The Guardian (****): For anyone who has ever made jokes about Belgium, here’s an album to make you rethink. Surely destined to become one of the great European party bands.

The Independent on Sunday (****): This Belgium band’s brass and accordion-led music seems born of the beer-steeped venue and nourished by the enthusiasm of a responsive audience. You’ll love it.
James Attlee in Songlines (***): a high-octane combination with uplifting lyrics that celebrate life, music and the cultural diversity of their home city.
The Oxford Times : no greater surprise than Jaune Toujours – Belgium’s finest export since beer. A hot mix of ska, gypsy, jazz and rock that had audiences ont their feet demanding more and more.
fROOTS: not like a fusionist thing where now you hear this influence, now another; this is so natural that it feels like it’s always been there...
Andy Kershaw, BBC3: What attracts me in Jaune Toujours is that they combine a punk attitude with an international hunger to present different styles from all over the world on their plate.
Blue Rythm: Jaune Toujours liefern hier ein eklektisches Feuerwerk an Spielfreude und Ideen, von dem man sich nur mitreissen lassen kann. Jazzcorner: Hochenergetisch, bestechend musikalisch, weltoffen und doch voller Gefühl.
Westzeit: Wenn die Belgier im cluB spielen, brennt die Luft, denn ihr poppiges Ska-World-Jazz-Balkan-Gebräu ist höllisch scharf.
Jazzdimensions: Ihre Liveshows sind ein einziges Fest, extrem lebendig, ohne die musikalische Qualität dabei aus den Augen zu verlieren und weit entfernt von jedem Klischee.
Die Abend Zeitung: Falls Brüssel tatsächlich die verschlafene Eurokraten-Metropole ist, für die sie viele halten, dann verfügt sie mit Jaune Toujours aber auch über ein wirkungsvolles Aufputschmittel.

© Malagueta Music Ltd. 2006