Malagueta-Music.com

Our website requires Flash Playerv.6.0.65.
We enjoy to present you a little Flash pics slideshow about artists we promote in this content.

Zao
(Elfenbein Küste)
"L’aiguille" Lusafrica
Sampla Zao
Oh quel beau sample !
 
Irie Révoltés
(Deutschland)
"Voyage" Sky Cap
Voyage
Akendengué

0 | 10 | 20

Home > Promotion > Archiv 2006 > Babylon Circus
Babylon Circus

"Dance of Resistance"
 Sky Cap
 (im Vertrieb von Rough Trade)
 Kat-Nr:
 VÖ: 28. Februar 2006
 

Vor rund zehn Jahren in Lyon gegründet, zelebriert Babylon Circus eine Melange aus urbanem Reggae, Ska, Jazz, Dub, Punk, neo-realistischem Chanson und osteuropäischer Folkmusik. In ihrer Heimat Frankreich ist die fröhlichen Truppe längst zur Kultband avanciert. Mit mehr als 600 Shows in 15 Ländern eroberte sich das irrwitzige Kollektiv bereits auch zahlreiche Anhänger in Deutschland, Italien, Polen und Slowenien. Über 40.000 Alben haben die Franzosen europaweit bisher verkauft.

Nach dem beeindruckenden Erfolg ihres letzten Albums "Au marché des illusions" freuen wir uns nun auf die neueste Veröffentlichung des wundervollen musikalischen Wanderzirkus: "Dances of Resistance", produziert von Laurent Jaïs (Manu Chao, Amadou und Maryam, Las Wampas...).

In den ersten Sekunden vernimmt man, zuerst kaum hörbar, Menschenstimmen und Batucada, als Ausdruck des Aufstandes gegen die Irrungen der Weltpolitik. Dann erst fängt das Stück an, das dem Album seinen Titel verleiht, und mit Reggae und starken Bläsern den Startschuss gibt. Augenblicklich weiß man, wo es hingehen soll. Babylon Circus beschleunigt das Tempo, bremst es hier und da elegant und poetisch wieder aus, bevor die Band laut und schnell erneut anzieht. Die Texte sind zweisprachig (französisch/englisch), politisch engagiert und dennoch frei von jeglichem Cliché. Kriege und deren Anführer stellen eine Art roter Faden durch das Album dar ("War Lord", "L’huile sur le feu"). " De la musique et du bruit " erinnert an die höchst umstrittene Äußerung des Präsidenten Jacques Chirac, man könne die Leute ja verstehen, die in den Siedlungen wohnen, und sich vom Lärm und dem Geruch der Ausländer belästigt fühlen. Auch die Liebe kommt nicht zu kurz, doch nur ein trauriger Zirkusclown vermag es, Liebeskummer mit derart viel Swing wie in "J’aurais bien voulu" erklingen zu lassen. Ein beinahe kindliches Intermezzo an der Drehorgel ("Interlude Barbare") oder die "Parade acoustique" an der Klarinette gönnen dem Hörer wohlverdiente Verschnaufpausen zwischen wilden Tracks wie "Musical Terrorism Act" oder "No competition".

"Dances of Resistance" liefert den eindeutigen Beweis dafür, dass Babylon Circus weit über die Grenzen der unterhaltsamen Zirkustruppe hinaus gewachsen ist. Hier ist ein Album "für Erwachsene" entstanden, mit zahlreichen Reggae-Variationen und Arrangements, bei denen die einzelnen Instrumente perfekt zur Geltung kommen. Und obwohl die Combo aus Frankreich mit ernsten Themen und ausgereiften Kompositionen durchaus überzeugt, gelingt es ihr nach wie vor eine ausgesprochen muntere und ausgelassene Partystimmung aufsteigen zu lassen.

Tourdaten:

08.07.2006 D-Rudolstadt, Tanz- & Folkfest 04.08.2006 D-Bad Windsheim, Weinturm Open Air 05.08.2006 D-Traben Trarbach, Lott-Festival 28.07.2006 D-Koblenz, Horizonte-Festival 31.08.2006 D-Aachen, Reiterspiele

© Malagueta Music Ltd. 2006